Download Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung by Wilfried von Bredow PDF

By Wilfried von Bredow

Dieses Studienbuch führt umfassen und systematisch in das Thema Militär und Demokratie in Deutschland ein. Es erzählt die Geschichte des Neuaufbaus der Bundeswehr nach 1945 und ihrer Integration in die bundesdeutsche Demokratie und analysiert die Rolle der deutschen Verteidigungspolitik in den vertraglichen Bündnisstrukturen. Vor allem aber bietet es ein umfassendes Bild vom Wandel der Bundeswehr und der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik nach dem Epochenwechsel von 1989.

Show description

Read Online or Download Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung PDF

Best politics & government books

Lobbying: The Art of Political Persuasion

Lobbying is an international which prospers anyplace democratic governments are validated. This publication straddles the globe, from america to Japan. It covers the Westminster and Scottish Parliaments, and the Welsh, Northern eire and London Assemblies. It examines the lobbying scenes within the united states and Brussels.

Renaissance der Geopolitik?: Die deutsche Sicherheitspolitik nach dem Kalten Krieg

Geopolitische Erörterungen haben eine unübersehbare Bedeutung für die deutsche Sicherheitspolitik nach dem Kalten Krieg, auch wenn Politik und Wissenschaft sich nach wie vor schwertun mit dem belasteten Begriff. Anhand mehrerer Fallstudien – von der NATO-Osterweiterung bis zur internationalen Energiepolitik – zeichnet Nils Hoffmann die Entwicklung des geopolitischen Denkens in Deutschland nach und stellt sie im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit dar.

Soviet Power: The Continuing Challenge

Representing the end result of an RUSI major subject matter research, "Soviet strength and Prospects", this quantity relies at the Institute's proposition that army energy exerts a profound effect at the process global politics and that such strength can't be divorced from its social and political context.

Extra info for Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung

Example text

Dieses Konzept ist sinnvoll und ertragreich, wenn man das Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Streitkräften auf einer relativ allgemeinen Ebene untersucht. Allerdings gelangt man dabei nicht sehr weit, wenn man die untersuchten Gesellschaften nach dem Grad der Verwirklichung demokratischer Normen und Wertvorstellungen unterscheiden will. Im 20. Jahrhundert waren es nämlich gerade die totalitären Regime der Sowjetunion und des nationalsozialistischen Deutschland, die eine besonders nachdrückliche politische Kontrolle ihrer Streitkräfte durchsetzten.

Das klassische Inkompatibilitätstheorem, das durch die Vielzahl und die Intensität der kriegerischen Katastrophen der letzten 150 Jahre widerlegt schien, ist durch die technische Fähigkeit der Menschen, sich mittels der Nuklearwaffen wechselseitig und jederzeit selbst zu vernichten, auf unerwartete Weise rehabilitiert worden. Militärische Hochrüstung bzw. ). Der Gedankengang hinter dieser Behauptung lässt sich etwa so rekapitulieren: Zwar hat die bürgerliche Gesellschaft nicht automatisch zur Überwindung von organisierter Gewalt und Krieg geführt.

Beides 52 1. Teil: Prekäre Balance: Politik und Gewalt trifft im übrigen mit leichten Veränderungen auch für andere Länder zu. „Militär-Nähe“ sollte dabei nicht automatisch als „Militär-Frömmigkeit“ verstanden werden. Die meisten Forschungsergebnisse des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr (SOWI), das früher in München angesiedelt war und seit ein paar Jahren in Strausberg bei Berlin residiert, lassen sich mit einem solchen Vorwurf nicht treffen. “ Vielleicht sollte das „niemals“ in dieser Passage durch ein „immer noch zu selten“ ersetzt werden.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 36 votes