Download Die dreiteilige Großstadt als Heimat: Ein Szenarium by Lothar Bertels PDF

By Lothar Bertels

1m Laufe der Zeit ist die ehemals ortsfeste Bev61kerung hoch mobil gewor den. Viele Technologien markierten neue Gelegenheiten, den Raum schnell fUhrt yom "Trampe1pfad bis zur (Daten-) zu tiberwinden. Der Weg Autobahn." Globale Okonomie und moderne Informationstechnologie haben eine Entsprechung in der Konfiguration von Raumen. Aber wie ist deren - kale Struktur? Und schlieBlich scheinen Raum und Zeit in den neuen Infor mations- und Kommunikationstechnologien zu verschwinden. used to be bleibt den Menschen an Halt, an Heimat, wenn Personen und Informationen hoch mobil sind? In welcher Welt leben die Menschen? Am Beispiel der GroBstadt, in der gesellschaftliche Wandlungsvorgange in besonderer Scharfe und Pragnanz hervortreten, wird das challenge disku tiert. Die gewahlten und dargestellten Modelle von groBstadtischen Lebenswel ten sind Beispiele. Sie zeigen nicht alle Varianten, aber es sind markante Darstellungen ftir den sozialen Tatbestand. GewiB lieBe sich auch dartiber streiten, ob der verinselte Raum ein Sonderfall des ganzheitlichen Raums ist, etwa nur der Kindheit zugeh6rig. Die Antworten auf diese Fragen werden meines Erachtens die noch zu leistenden empirischen Untersuchungen geben. Die hier dargebotene Diskussion bezieht sich vor allem auf die Entwick lungs tendenzen in den kontinentalen westeuropaischen GroBstadten, beson ders auf die in Westdeutschland. Die vorliegende Schrift enthalt Skizzen und believable Uberlegungen flir diesen Sachverhalt. Das, used to be im Untertitel Szenarium genannt wird, solI als Vorarbeit fUr die n6tigen Nachforschungen und theoretischen Verfestigungen dienen. Aber das Szenarium ist zugleich noch etwas anderes. Der Versuch, Ideen fUr eine neue Variante der Stadtsoziologie bereitzustellen. Insoweit rechnet der Verfasser dieses Essays auch mit Widerspruch.

Show description

Read or Download Die dreiteilige Großstadt als Heimat: Ein Szenarium PDF

Best german_10 books

Direktmarketing-Aktionen professionell planen: Von der Situationsanalyse bis zur Erfolgskontrolle

Prof. Dr. Heinrich Holland ist Inhaber des Lehrstuhl für Direkt- und Handelsmarketing, Statistik und Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Mainz. Außerdem lehrt er an der eu enterprise university (EBS) und ist Stellvertretender Akademieleiter der Deutschen Direktmarketing Akademie (DDA).

Mittel- und langfristige Exportfinanzierung: Besondere Erscheinungsformen in der Außenhandelsfinanzierung

ATZelektronik informiert über neueste traits und Entwicklungen der Automobilelektronik. Auf wissenschaftlichem Niveau. Mit einzigartiger Informationstiefe. Das Fachmagazin ATZelektronik informiert Elektronik-Spezialisten über neueste Entwicklungsmethoden, elektronische Bauteile, zukünftige Fahrerassistenzsysteme, Bordnetz- und Energiemanagement, sowie viele weitere Bereiche.

Strategische Marketingplanung im Einzelhandel: Kritische Analyse spezifischer Planungsinstrumente

Vor dem Hintergrund wachsender Komplexitiit und sich beschleunigender Dynamik des einzelhandelsbetrieblichen Entscheidungsfeldes gestaltet sich die Pflege langfristig wirksamer Erfolgspotentiale von Unternehmungen zunehmend schwieriger. Aus der Perspektive der nach Existenzsicherung strebenden Einzelhandelsunternehmung ergibt sich die Notwendigkeit, sich verstiirkt mit strategisch ausgerichteten Fiihrungstechni ken auseinanderzusetzen und entsprechende Methoden der Marketingplanung zu nut zen.

Ambivalente Gesellschaftlichkeit: Die Modernisierung der Vergesellschaftung und die Ordnungen der Ambivalenzbewältigung

Das Buch zeigt die Bedeutung von Ambivalenz für den Vergesellschaftungsprozess auf. Dadurch wird ein neues Verständnis sozialer Ordnung als einer Vielfalt gleichzeitig nebeneinander bestehender Ordnungen ermöglicht.

Extra info for Die dreiteilige Großstadt als Heimat: Ein Szenarium

Sample text

Der Netzplan folgte nach und nach den Grundslitzen der zentralortlichen Gliederung der Raumplanung. Bei geringer Verkehrsdichte wurde das Sternnetz bevorzugt, bei hoher Verkehrsdichte das dann rentablere Maschennetz verwendet. Auch nach dem Einsatz des Selbstwlihlferndienstes in den 50er Jahren wurden die Kernnetze weiterentwickelt. Eine jiingere Entwicklung ist mit dem Einsatz von Mobiltelefonen (Handys) erreicht. Prinzipiell kann mit diesem Telefon, je nach GroBe des entsprechenden Netzes, unabhlingig yom Standort telefoniert werden.

31 3. Sozial-raumliche Wirkungen von groBen Technologien und GroBereignissen Verlinderungen in der Raumstruktur basieren auf okonomischen und politischen Wandlungsvorglingen - der Ubergang yom Feudalismus zum Kapitalismus, aber auch die friedliche Revolution in den osteuropliischen Staaten und die Vereinigung von West- und Ostdeutschland schlagen sich in der mehr oder minder - radikalen Neustrukturierung des Raumes nieder. Teile der physischen Organisation werden auseinandergenommen und durch neue ersetzt.

Der gewohnte Umgang mit der physisch-raumlichen Struktur, der erfahrbaren Umwelt, "wird abgelast durch die Virtualisierung der Materie und des Raumes in digitalen Datensatzen, mit denen tendenziell jeder Gegenstand und jeder Ort als telekommunikatives SUITogat tiberall verftigbar wird" (Bannwart in: BraunerlBickmann 1994, S. 9). Die Entwicklung yom Aktions- zum Darstellungsraum, von der Aktion zum Symbol, vollzog sich sehr spat. Derartige Vorgange sind mit Krisen des RaumbewuBtseins verbunden, was am Beispiel des Eisenbahnnetzes (Heinrich Heine) verdeutlicht werden kann.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 23 votes