Download Utopie: Ortsbestimmungen im Nirgendwo: Begriff und Funktion by Jan Robert Bloch PDF

By Jan Robert Bloch

Die Quellen und Verastelungen utopischer Modelle sind mit den politischen, okonomischen, religiosen Strukturen ihrer Entstehungszeit eng verbunden. Zum Gebiet der Utopie zahlt nicht nur die sie begrundende sozialutopische Litera turgattung, sondern ebenfalls die geschichts-und weltpra genden Modelle in Architektur, Kunst, Technik, Medizin, Naturwissenschaften, Recht, faith oder Naturphiloso phie. Die oft zeitgleich aufkommenden Gegenutopien sind doppelten Charakters: zum einen konnen diese Dystopien einer nihilistischen Zukunfts diagnose dienen, zum anderen kann die in ihnen dargestellte Negation der Freiheit eben dadurch einen antithetischen utopischen Horizont eroffnen. Dem Utopiethema zugehorig sind seine Dilemmata: inwie weit namlich eine utopische Zukunftsprogrammatik zur Despotie fuhren kann. Kehrseite dessen ist die kritische Funktion der Utopie, die nicht nur als theoretische Unruhe wirkt, sondern uberdies seismographisch die Widerspruche, Stromungen und Tendenzen einer Gesellschaft aufzeigt. Ein weites, vergleichsweise wenig bereistes Gebiet ist das der Naturutopie, in der der gesellschaftliche Stoffwechsel mit der Natur anders als herkommlich perspektiviert wird. Auch dieses ist Thema des Bandes und gehort zu den Orts bestimmungen im Nirgendwo: mit der unentwegten Aufgabe der Ankunft in einem unentfremdeten Jetzt und Hier.

Show description

Download Wirkungspotentiale von Prozeßinnovationen by Stefan Keller PDF

By Stefan Keller

Der Wettbewerb fordert von Industriebetrieben eine ständige Verbesserung ihrer fabric- und Informationsflußprozesse. Die zielgerichtete Planung und erfolgreiche Durchführung von Prozeßinnovationen setzt voraus, daß Maßnahmen eindeutig definiert und frühzeitig eingeleitet werden. Stefan Keller vermittelt in einer empirischen Erhebung die Auswirkungen der Potentialermittlung auf den Erfolg von Prozeßinnovationen. Dabei werden Gestaltungshinweise für Methodeneinsatz, Projektorganisation, Controlling und Informationsverhalten gegeben. Der Autor zeigt, daß die methodische und systematische Ermittlung von Wirkungspotentialen einen relevanten Baustein für zielgerichtete Veränderungsprozesse darstellt.

Show description

Download Arbeiter und Arbeitswissenschaft: Zur Entstehung der by Angelika Ebbinghaus PDF

By Angelika Ebbinghaus

Bis heute hat der Taylorismus, in den united states "Scientific administration" und in Deutschland fruher auch "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" oder "Wissen schaftliche Arbeitsorganisation" genannt, seinen Wert als Reizwort nicht verloren. Immer wieder Gegenstand von Untersuchungen und Debatten, haufig miBinterpretiert, sind die Standpunkte uber den Taylorismus bis zum heuti 1 gen Tage gegensatzlich geblieben. Wahrend die einen ihn als den dauerhaf testen Beitrag loben, den die united states neben ihrer Verfassung dem westlichen 2 Denken beigesteuert haben, verdammen andere den Taylorismus in Lenins Wor ten als ein "wissenschaftliches process der SchweiBabpressung," ohnealler dings zu wissen oder wahrhaben zu wollen, daB die Boischewiki mit ihrer Machtubernahme zu begeisterten Anhangern einer taylorisierten Produktion three wurden. Psychologisch oder soziologisch orientierte Arbeitswissenschaftler verweisen den Taylorismus gern in den unwissenschaftlichen Vorhof ihrer eigenen Wissenschaftsdisziplin, die sie ja als "wissenschaftliche" Weiter four entwicklung des Taylorismus begreifen. Und es gibt Stimmen, die nach wie vor mit Ford gegen Taylor argumentieren und behaupten, daB sich Taylors "Wissenschaftliche Betriebsfuhrung" mit der Mechanisierung der Produktion five uberlebt habe, wahrend andere wiederum sagen: "Als eine getrennte Bewe gung verschwand er (der Taylorismus, d. V. ) im Grunde genommen in der Welt wirtschaftskrise der DreiBigerjahre, aber bis dahin hatte sich die Kennt nis von ihm uberall in der Industrie verbreitet, und seine Methoden und die ihm zugrunde liegende Philosophie waren in vielen Ingenieur- und Be triebsleitungsschulen zu etwas AIItaglichem geworden., 6 Anfang der 70er Jahre gewann die Auseinandersetzung mit dem Taylorismus erneut an Popularitat.

Show description

Download Unternehmenskommunikation: Eine theoretische und empirische by Anke Derieth PDF

By Anke Derieth

Unternehmenskommunikation -ein vielgebrauchtes und oft strapaziertes Schlagwort fur den boomenden Kommunikationsbereich von Wirtschafts organisationen. Der Gebrauch dieser Vokabel erweckt allerdings zum Teil den Eindruck, dass Praktiker wie Theoretiker damit gerne Althergebrach tes oder Halbweisheiten etikettieren. was once aber zeichnet Unternehmens kommunikation eigentlich aus? Welche Bedeutung erhalt diese Kommuni kationsform fur die Unternehmen? Das vorliegende Buch stellt sich die Aufgabe, Merkmale, Strukturen, und Rahmenbedingungen von Unternehmenskommunikation Funktionen zu analysieren. Auf der foundation eines interdisziplinaren Ansatzes werden so wohl kommunikations wissenschaftliche als auch marketingtheoretische Aspekte thematisiert. Der Facettenreichtum der in der Praxis zur Verfu gung stehenden Kommunikationsinstrumente erfordert insbesondere eine Neuorientierung der konzeptionellen Grundlagen von Unternehmenskom munikation. Integrierte Kommunikation versteht sich als ein zukunfts trachtiges Konzept, das dieser Forderung Rechnung tragt. Kommunika tionsintegration wird daher nicht nur in theoretischer Hinsicht diskutiert, sondern steht im Mittelpunkt der empirischen Studie. Mein Dank gilt allen, die mir bei der Erstellung dieser Arbeit stets mit Rat und Tat zur Seite standen. Sachkundige Hinweise und Anregungen er hielt ich von Prof. Dr. Klaus Merten. Die Datenerhebung ware ohne die tatkraftige Mithilfe von Sandra Ca viola und Brit Grossmann nicht so reibungslos durchfuhrbar gewesen. Carmen Heger hat mich durch die Er stellung zahlreicher Graphiken unterstutzt. Danken mochte ich besonders Conny Eisenstein, deren Engagement und Ratschlage -nicht nur in fachlicher Hinsicht -mir immer dann sicher waren, wenn es die scenario erforderte. Ohne ihren Beistand ware vieles muhevoller gewesen und hatte weniger Spass gemacht. Munster, im Sommer 1994 Anke Derieth 1 Einleitung

Show description