Download Biographische Erziehungswissenschaft: Lebenslauf, by Detlef Garz PDF

By Detlef Garz

Das Buch bietet eine Hinführung zum Konzept der Biographie sowie der biographischen und moralischen Entwicklung, wobei zugleich Verbindungen zu Vorstellungen und Möglichkeiten von Erziehung hergestellt werden.
Biographie, Lebenslauf und Entwicklung in ihrer Gestalt als Anerkennungs- und Aberkennungsprozess stehen seit einiger Zeit im Brennpunkt erziehungswissenschaftlichen Räsonierens, d.h. Theoretisierens wie Forschens und praktischen Handelns.
Im Buch werden unterschiedliche Stränge entwicklungsbezogenen Argumentierens vorgestellt und im Hinblick auf ihre inhaltliche Ausprägung diskutiert.
Dabei handelt es sich vor allem um die Genese moralischen Urteilens einerseits, sowie um die Ausbildung aber auch die Zerstörung menschlicher Möglichkeiten in ihrer biographischen Gestalt andererseits. Außerdem thematisiert das Buch Erziehungsvorstellungen, die in besonderem Maße die Tatsache der menschlichen Entwicklung berücksichtigen und sich unter der Überschrift "Mäeutik" zusammenfassen lassen.

Show description

Read or Download Biographische Erziehungswissenschaft: Lebenslauf, Entwicklung und Erziehung. Eine Hinführung PDF

Similar german_10 books

Direktmarketing-Aktionen professionell planen: Von der Situationsanalyse bis zur Erfolgskontrolle

Prof. Dr. Heinrich Holland ist Inhaber des Lehrstuhl für Direkt- und Handelsmarketing, Statistik und Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Mainz. Außerdem lehrt er an der ecu enterprise university (EBS) und ist Stellvertretender Akademieleiter der Deutschen Direktmarketing Akademie (DDA).

Mittel- und langfristige Exportfinanzierung: Besondere Erscheinungsformen in der Außenhandelsfinanzierung

ATZelektronik informiert über neueste tendencies und Entwicklungen der Automobilelektronik. Auf wissenschaftlichem Niveau. Mit einzigartiger Informationstiefe. Das Fachmagazin ATZelektronik informiert Elektronik-Spezialisten über neueste Entwicklungsmethoden, elektronische Bauteile, zukünftige Fahrerassistenzsysteme, Bordnetz- und Energiemanagement, sowie viele weitere Bereiche.

Strategische Marketingplanung im Einzelhandel: Kritische Analyse spezifischer Planungsinstrumente

Vor dem Hintergrund wachsender Komplexitiit und sich beschleunigender Dynamik des einzelhandelsbetrieblichen Entscheidungsfeldes gestaltet sich die Pflege langfristig wirksamer Erfolgspotentiale von Unternehmungen zunehmend schwieriger. Aus der Perspektive der nach Existenzsicherung strebenden Einzelhandelsunternehmung ergibt sich die Notwendigkeit, sich verstiirkt mit strategisch ausgerichteten Fiihrungstechni ken auseinanderzusetzen und entsprechende Methoden der Marketingplanung zu nut zen.

Ambivalente Gesellschaftlichkeit: Die Modernisierung der Vergesellschaftung und die Ordnungen der Ambivalenzbewältigung

Das Buch zeigt die Bedeutung von Ambivalenz für den Vergesellschaftungsprozess auf. Dadurch wird ein neues Verständnis sozialer Ordnung als einer Vielfalt gleichzeitig nebeneinander bestehender Ordnungen ermöglicht.

Additional resources for Biographische Erziehungswissenschaft: Lebenslauf, Entwicklung und Erziehung. Eine Hinführung

Example text

MuB sie die Schule jedoch verlassen, da ihr EinfluB auf die anderen Schtilerinnen als geHihrlich eingestuft wird. Sie beginnt 1919, dem Wunsch ihrer Mutter folgend, mit dem Studium der Kunstgeschichte in Berlin. Schon zu dieser Zeit sympathisiert Hilda mit der Gewerkschaftsbewegung und folgt 1920 deren Aufrufen zum Streik. Eine weitere Konsequenz aus ihrem politischen Engagement besteht darin, daB sie an die Universitat Jena wechselt, wo sie nunmehr Wirtschaftswissenschaften und Soziologie, Arbeitsrecht, internationale Handelsbeziehungen sowie Sozialpsychologie studiert.

4 ... "s Die Antwort Iiegt in der Tatsache begriindet, daB es zwei Arten von Gesetzen gibt: gerechte und ungerechte. Nicht nur juristisch, sondern auch moraIisch sind wir verpflichtet, dem gerechten Gesetz zu folgen ... GleicherrnaBen ist man moralisch verpflichtet, ungerechte Gesetze nicht zu befolgen ... Ungerecht ist ein yom Menschen gemachtes Gesetz, das nicht auf dem unabanderlichen und natiirlichen Recht beruht. Jedes Gesetz, das die Entfaltung der Personlichkeit auf eine hohere Ebene versetzt, ist gerecht.

It was easy to recognize in them the reflection of the world crisis started in 1929 and the growing political and social tension which brought about the death of the German Republic in the flames of the burning Reichstag at the end of February 1933. Fear and pressure from above made the German workers think and react in the traditional Prussian way. A lot of them began to see no other way out of political and economic crises than to look for a strong hand, a man with absolute power. Bismarck, Napoleon and Luther were mentioned as the most important personalities more and more often in the questioners that came back.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 37 votes